Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)

Wir bieten interessierten, jungen Menschen eine Berufsausbildung in den Bereichen Dienstleistungen, Wirtschaft und Verwaltung sowie Metalltechnik, Technologiefelder an.

Die Teilnahme setzt eine Beratung durch die Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters voraus.

Begleitet wird die Ausbildung durch:

  • Förder- und Stützunterricht
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Hilfe bei der Praktikumssuche
  • Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche nach Beendigung der Ausbildung 

Ausbildungsverlauf

 

Sie schließen mit dem BZW, nach erfolgreich geführtem Vorstellungsgespräch, einen Ausbildungsvertrag ab. Das BZW sucht mit Ihnen einen geeigneten Kooperationspartner, der die praktische Ausbildung übernimmt. Ziel ist es, dass der Kooperationsbetrieb Sie nach einem Jahr ins 2. Ausbildungsjahr übernimmt. Sollte die Übernahme nicht gelingen, besteht die Möglichkeit weiter im Kooperationsbetrieb zu bleiben und die Ausbildung dort fortzusetzen. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung vor der IHK oder anderen Kammer.

 

Die Ausbildung beginnt immer im August eines Jahres. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Tölle gerne zur Verfügung.  

 

 

»Flyer 

 

 


« zurück | drucken