Die Entscheidung treffen Sie!

Umschulung zum Metallfacharbeiter

Berufsrichtung

Industrie,- Werkzeug- oder Zerspanungsmechaniker

 

 

Die Umschulung wendet sich an Personen, die aus einer Tätigkeit in der Metallindustrie oder verwandten Tätigkeiten Erfahrungen mitbringen, sowie gelernte Fachkräfte anderer Branchen, die in ihrem Beruf nicht mehr tätig sein können und bereits erste Erfahrungen im Metallbereich gesammelt haben. Personen, die eine neue berufliche Perspektive im gewerblich-technischen Bereich suchen.

Die Eignung für die Teilnahme sollte im Vorfeld durch die zuständigen Mitarbeiter der Arbeitsagentur bzw. Jobcenter festgestellt werden.

 

Inhalte

Die Umschulung fasst die Inhalte der Ausbildung zum Industrie- sowie zum Zerspanungs- und zum Werkzeugmechaniker zusammen.

Die Besonderheit jedoch besteht darin, dass die Teilnehmenden sich zu Beginn nicht gleich für einen der drei Berufe entscheiden müssen.

Das erste Jahr der Umschulung soll dazu genutzt werden, herauszufinden, in welchem Bereich sie ihre größten Stärken haben um dann individuell zu entscheiden, mit welcher Berufsrichtung die Maßnahme fortgesetzt wird.

Während der Umschulung erwerben die Teilnehmenden, Fachkenntnisse in den Bereichen der CNC/CAD/CAM-Technik, Steuerungstechnik, Formentechnik und Elektrotechnik. Abgestimmt auf das jeweilige Berufsbild werden dann spezifische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt.

 

Dauer

Die Dauer der Umschulung beträgt insgesamt 28 Monate (inkl. zwei externe Praktika von je 3 Monaten)

 

Abschluss

Anerkannter Berufsabschluss der IHK mit Facharbeiterbrief

 

 

» Termine


« zurück | drucken